Zwiebelkuchen

für regnerische Herbsttage


Zutaten:
Teig:

  • 250g Dinkelmehl 1050
  • 40g Butter
  • 150g Milch4g Salz
  • 1/2 Würfel Hefe


Zwiebelmasse:

  • 1000g Zwiebel
    gehobelt oder gehackt
  • 250g Schmand
  • 3 Eier
  • 6g Salz
  • Pfeffer, Muskat


Zubereitung:

  1.  Alles unter 'Teig' in der Knetmaschine erst 4 min. langsam, dann 2 min. bei mittlerer Geschwindigkeit kneten.
    • 25 min. Teigruhe
    --------------------------------
  2.  Die kleingeschnittenen Zwiebel mit 25g Butter glasig dünsten.
    • ca. 30 min.
    --------------------------------
  3.  Schmand, Eier, Salz und die Gewürze mit dem Handschneebesen gut verrühren.
    --------------------------------
  4.  Den Teig ausrollen und in einer gefetteten Form (ca. 30 cm Durchmesser) auslegen. Den Rand ca. 2 cm hochziehen.
    --------------------------------
  5.  Die Schmand-Eier-Masse unter die gedünsteten Zwiebel rühren und abschmecken.
    • Falls die Zwiebelmasse durch wässernde Zwiebel etwas weich sein sollte, einfach etwas Mehl (ca. 10g) unterrühren. Dadurch wird die Masse etwas sämiger.
    --------------------------------
  6.  Die Zwiebelmasse in die ausgelegte Form einfüllen und je nach Geschmack mit Kümmel oder gerupften Schinkenstreifen belegen. (geht auch beides)
    • man kann auch Gouda aufstreuen
    --------------------------------
  7.  Den Kuchen gleich nach Fertigstellung für 25 min bei 200°C Umluft backen.
    --------------------------------Der Dinkelprofi wünscht gutes Gelingen!