Was steckt hinter dem 'Dinkelprofi' ?

Wer | Wo | Was | Wann | Warum


Wer ist der Dinkelprofi?


Hallo, ich bin Hans. Ich bin  66 Jahre alt und habe über 50 Jahre Backerfahrung. Damals startete ich eine Ausbildung als Bäcker, mit  14 Jahren. Nach 20 Jahren Backstube bot sich ein lukratives Jobangebot und ich entschied in den Aussendienst zu wechseln. So begann ich mit  34 Jahren Mehle aller Art für große Mühlen in Süddeutschland zu vertreiben und machte so einige Erfahrungen. Von der Beratung und dem Verkauf bishin zum Freizeitkonditor für Hochzeitstorten ließ ich keinen  Bereich unerforscht. Nach langer Zeit im Aussendienst arbeitete ich letztendlich in einem Labor, wo ich Mehle, Getreide und vielerei Gebäcke unter die Lupe nahm und experimentierte. Wie das Leben so spielt, stieg ich mit 65 Jahren aus und trat in Rente.




Wie entstand der Dinkelprofi?


Hin und wieder beschäftigte ich mich mit meinem Laptop, welcher für mich bis dato nur der Haushaltsdeko diente. Ich fing klein an und konnte mich nach wenigen Stunden zu einer eigenständigen Google-Suche hochstufen. Bei der Suche nach Rezepten fiel mir auf, dass es enttäuschend wenige Dinkelrezepte gab. Qualitativ waren sie ebenfalls - meiner Meinung nach - nicht sehr gelungen. Also begann ich zu grübeln. Mein Sohn Michael hatte sich zu dieser Zeit schon etwas länger mit dem Erstellen von Webseiten und dem allgemeinen Internetgeschehen beschäftigt. Nach reifer Überlegung machte ich ihm dann meine Idee von einer eigenen Internetseite schmackhaft und wir starteten unser gemeinsames Projekt am 12.04.2016.





Kommentare: 7
  • #7

    Monika (Donnerstag, 05 Oktober 2017 15:56)

    Hallo Hans,
    ich habe gerade deine Seite entdeckt und schon einige wundervolle Rezepte gefunden.
    Da ich schon sehr lange nur noch mit Dinkel, Roggen, Emmer und Urkorn backe, bin ich immer auf der Suche nach neuen Rezepten.
    Was mich allerdings wundert, ist dass du Xylit zum Hefeteig gibst. Ich dachte bisher, Xylit verträgt sich nicht mit der Hefe.

    Liebe Grüße
    Monika

  • #6

    Petra (Mittwoch, 04 Oktober 2017 12:13)

    Hallo Hans,
    ich hab dein neues Brotrezept mit Emmer ausprobiert - es ist mal wieder super lecker geworden!
    Habe schon einige andere Rezepte mit Emmer ausprobiert und keines hat uns richtig überzeugt. Ich wollte es schon aufgeben. Vielen Dank und herzliche Grüße Petra

  • #5

    Michaela (Mittwoch, 26 April 2017 11:16)

    Hallo Hans,
    durch meine Tochter bin ich auf deine Internetseite gekommen und sehr begeistert über
    die tollen Rezepte habe schon vieles ausprobiert und habe mich gefreut über die tollen Ergebnisse.
    Weiteres würde ich gerne wissen ob man all Deine Rezepte auch ohne
    Hefe mit Weinsteinbackpulver ersetzen und backen kann. Da ich eine Histaminunverträglichkeit
    habe und die Hefe komplett von meinem Speiseplan streichen muss. Oder wäre es eventuell möglich
    Rezepte für Brot und Gebäck ohne Hefe von Dir zu erhalten, würde mich sehr freuen.
    Alles Liebe und Gute
    Michaela Tilg-Gerdenitsch aus Österreich/Burgenland

  • #4

    Petra (Freitag, 21 April 2017 09:44)

    Hallo Hans,
    vielen Dank für das tolle Toastbrotrezept. Es schmeckt super lecker und hält lange frisch :)
    Schöne Grüße Petra

  • #3

    Petra (Samstag, 08 April 2017 14:43)

    Hallo Familie Dirks,
    seit ich im März bei euch im Backkurs war bin ich begeisterte Brotbäckerin und meine Familie begeisterte Brotesser, sogar meine Jungs. Sie lassen sogar die gekauften Brötchen und Brezel für das selbst gebackene Brot stehen, was ich nie für möglich gehalten hätte.
    Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für die tollen Rezepte und Tips bedanken, die wir von Euch erhalten haben. Ich habe mittlerweile schon einige verschiedene Rezepte,auch aus eurer Internetseite, ausprobiert und das Brot gelingt immer!

  • #2

    Anja (Dienstag, 07 März 2017 21:24)

    Hallo Hans
    Deine Homepage-sowie auch die FB Seite sind wirklich super. Die Bilder superansprechend und die Rezepte schön vielseitig. In unserer Familie wird - nicht nur aus gesundheitl Gründen - Dinkel- oder Roggenmehl verwendet. Ebenso backe u. koche ich ausschließlich mit Birkenzucker
    Ich bin froh auf deiner Seite "gelandet" zu sein, denn es gibt noch viel zu wenig Dinkelrezepte. Mach weiter so :)
    Grüße aus Bayern

  • #1

    Dagmar Schlicher (Samstag, 19 November 2016 18:50)

    Hallo Hans
    Deine Internetseite ist super aufgemacht. Da möchte ich gleich durchstarten. Die Rezepte sind klar und verständlich.Nachdem ich dich und deine Frau nun persönlich kennenlernen durfte beim heutigen Backworkshop muss schon aufpassen das sie nicht alle weg gefuttert werden die leckeren Sachen. Möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken für den schönen Vormittag.
    Mit lieben Grüße Dagmar Schlichter